Qi Gong

Calligraphy Qi Gong

 

Hier bei Flowing Principles könnt ihr das Calligraphy Qi Gong erlernen und weiter vertiefen. Prinzipien aus dem Qi Gong und Jahrtausende altes Wissen
von Meister Yang´s Lehrer "Hai Deng" und seiner Familie werden hier vermittelt.
Im Qi Gong geht es um Energiearbeit die hier sehr schnell beim üben im Körper und am Körper zu spüren ist.
Die Bewegungen im Calligraphy Qi Gong sind fließend und statisch.
Die Atmung und der Energiefluss bleibt hier jedoch immer in fließender Bewegung, das man mit dem Wasser im Ozean sehr gut vergleichen kann.
Die Calligraphy Qi Gong Übungen sind für jeden erlernbar und

stellen auch einen großen Teil der Kampfkunst dar.

Mehr über das Calligraphy Qi Gong erfahrt ihr im folgendem Text oder direkt über Kontakt.

 


 

Qi Gong entstand in China und wird dort seit 5000 Jahren praktiziert. Es stellt eine Kunst dar, die die Entwicklung und das Training von Körperenergie beinhaltet. Calligraphy Qi Gong beruht in einem hohen Maß auf diesen langjährigen Praktiken und hat Programme entwickelt, die lehren, wie das Qi (die Energie) dazu beiträgt, den Körper gesund zu halten und das Leben zu verlängern. 

Qi Gong kann dabei in vielerlei Hinsicht zur Anwendung kommen: in der chinesischen Medizin, der chinesischen Kampfkunst und im Tai-Ji-Quan.

 

Die wichtigste Funktion heutzutage ist, die Gesundheit zu fördern und Krankheiten zu heilen. Qi Gong hebt Energieblockaden auf, die ansonsten zu Krankheiten und Unwohlsein führen, und fördert einen dynamischen und harmonischen Fluss des Qi. Dies hat eine Verbesserung der körperlichen, emotionalen und geistigen Gesundheit zur Folge.

 

Calligraphy Qi Gong hat dieselben Vorteile wie Meditation und sorgt somit für eine Linderung von Stresssymptomen, Blutdrucksenkung, positivere Grundhaltung und Gemütsruhe verbunden mit körperlicher Betätigung. Die Übungen sind im Allgemeinen angenehm auszuführen und nicht zu anstrengend, haben aber dennoch einen sehr positiven Effekt auf das körpereigene Energiesystem.

 

Der Ansatz der chinesischen Medizin unterscheidet sich von dem der westlichen, da sie davon ausgeht, dass die Energie im Körper durch unsichtbare Energiekanäle, den sogenannten Meridianen, fließt. Auf dieser Grundlage funktioniert auch Akupunktur. Qi Gong stellt somit eine Möglichkeit der Selbstheilung dar.

 

Mit Qi Gong kann die Intensität einer medikamentösen Behandlung verringert und Heilungsprozesse beschleunigt werden. In der chinesischen Medizin ist es längst kein Geheimnis mehr, dass Qi Gong eine innere Balance herstellt und die natürlichen Heilungsressourcen des Körpers mobilisiert. Im Sinne der westlichen Medizin bedeutet dies, dass das Gewebe stärker mit Sauerstoff versorgt wird, Giftstoffe besser abgebaut werden und ein resistenteres Immunsystem geschaffen wird.

 

Manche Menschen die Qi Gong praktizieren, sind der Meinung, dass es auch einen lebensverlängernden Effekt hat. In China wird derzeit geforscht, welchen Effekt Qi Gong im Bereich der Krebsheilung hat.

 

Calligraphy Qi Gong beinhaltet drei Bereiche:

 

  • Energie absorbieren
  • Energie projizieren
  • Mit Energie heilen

 

  

 


Energie absorbieren

 

Durch Calligraphy Qi Gong erlernt der Praktizierende Bewegungen, die dem Körper dabei helfen, Energie zu empfangen. Das bedeutet, die Blutzellen im Körper werden voneinander getrennt, und durch korrekte Atemtechniken werden diese Zellen genutzt, um den Sauerstoff im Körper wirkungsvoller zu transportieren. Des Weiteren öffnen sich die Körpermeridiane, womit ein ungehinderter Fluss des Qi ermöglicht wird. Das Verknüpfen der Atmung mit der Qi-Energie, erlaubt es den Körperzellen, interne Energie selbst zu erzeugen.

 


Energie projizieren
 

Wenn die Körpermeridiane einmal geöffnet sind und Energie empfangen werden kann, ist das Projizieren von Energie der nächste Schritt. Dabei kann das Qi in jeden beliebigen Bereich des Körpers (z. B. Hände, Finger, Schultern, Rücken oder Kopf) projiziert und freigesetzt werden. Wenn sich die Energie an einer Stelle des Körpers sammelt, so wird diese Stelle als „heiß“ wahrgenommen. Bei einer noch gesteigerten Variante kann die Energie auch von anderen gefühlt werden.

 


Mit Energie heilen
 

Die heilende Energie ist eng mit dem Projizieren von Energie verknüpft. Wenn Sie in der Lage sind, Energie zu projizieren, können Sie heilende Energie aussenden - vorausgesetzt, dass folgende zwei Bedingungen erfüllt sind:

 

 

  • Der Empfänger der Energie möchte geheilt werden (d. h. Glaube und Vertrauen muss gegeben sein)

 

  • Der Versender der Energie möchte heilen (d. h. Mitgefühl und Nächstenliebe muss gegeben sein)

 

 

Wenn diese zwei Punkte erfüllt sind, kann ein Energietransfer stattfinden. Der Versender überträgt die Energie auf den Körper des Empfängers, was es dessen Zellen ermöglicht, mehr Sauerstoff zu transportieren. Damit wird einem natürlichen Heilungsprozess der Weg geebnet.

 

 

zurück zur Startseite


life extension specialist

Newsletter

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Contact

Email:

info@flowing-principles.com

flowing.principles@gmail.com

Mobil:

+49 1768 950 2981 (Christian Kunz)
+421 907 722 648 (
Zuzana Mitošinková)





de
en
sk

Blog     Home

Facebook
YouTube
Instagram