Yang Mian System


Ein einzigartiges 4-dimensionales Kampfkunstsystem,
das innere Energie und Kraft kultiviert,
die man sehen, hören und fühlen kann.


Das Calligraphy Elbow System basiert auf 10 Paaren von Ellbogen, die mit sofortiger, explosiver Kraft angetrieben werden und durch eine 3D-Verbindung am Dantian verbunden sind.
Eine Spezialität von Yang Mian.

 

Calligraphy Grappling ist nicht auf körperliche Stärke angewiesen, weshalb es so verheerend ist. Wie ein Aal im Wasser; Sie können sich um jedes Gelenk im menschlichen Körper wickeln.


Steel System

Eine spezialisierte Kollektion von Körper-Konditionierung, die zu jedem Kampfkunstsystem passt. Von Steel Finger bis Steel Leg ist diese Konditionierung besonders für den Kampfkunst -sport, und Gesundheits-Therapeutischen bereich geeignet.

Freestyle

Dies ist der Beginn des Reflex-Mind oder der "beweglichen Meditation", die dich auf die höchste Ebene der Kampfkunstfähigkeiten führt.
Eine Kombination aller Fähigkeiten von Yang Mian und dem zuvor Gelernten, verbunden und kombiniert mit einer fließenden 3D-Verbindung.



Yang Mian System

Das Yang-Mian-Familiensystem gehört zu den 

inneren Kampfkünsten und wird aufgrund seiner fließenden Bewegungen und der

starken Qi-Flüsse auch als 
Wasser-Gong Fu bezeichnet. 

Wie ein Fluss, der nie aufhört zu fließen und immer einen Weg findet.

Die wahre Kraft kommt nicht aus der physischen Stärke.
Die dreidimensionalen Bewegungen entstehen aus der Körpermitte, dem Dantian, unserem 

Energie- und Bewegungszentrum.

 

Yang Mian entstand vor ca. 400 Jahren in der Provinz Sichuan in China.

Zu dieser Zeit war die ganze Provinz von Feinden umstellt. Um die Verteidigung der Heimat sicherstellen zu können, haben Gong Fu-Meister, Heiler und Dao-Meister  zusammengearbeitet und eine Kampfkunst entwickelt, die zur stärksten und wirkungsvollsten gehört, die die Welt je gesehen hat.

 

 

 

Das Yang Mian ist ein einzigartiges Kampfkunstsystem, das die Nutzung der inneren Energie lehrt und fördert. Wenn es richtig ausgebildet wird, bietet es, unbegrenzte Möglichkeiten.

Die Anwendung der inneren Kraft steht im Gegensatz zur äußeren, die recht schnell an ihre Grenzen stößt. Als Kampfkunst der inneren Kraft lernen die Schüler im Yang Mian, wie sie auf der Basis der natürlichen Bewegungen ihres Körpers innere Energie erzeugen und diese auf lebendige Weise in einer Kampfsituation zum Ausdruck bringen. Das System trainiert den Körper darauf, so elastisch wie Gummi zu werden, sodass es dem Schüler möglich wird, innere Energie explosionsartig und gezielt auf jedes beliebige Ziel zu übertragen.

Alle Techniken und Bewegungen werden mit hoher Geschwindigkeit und gleichsam weich und fließend (wie Wasser) ausgeführt. Trifft ein Schüler ein gegnerisches Ziel und überträgt dabei seine Kraft, so durchdringt diese das Objekt von innen heraus, ganz so, als stöße ein Hammer einen Nagel durch Holz.

 

 

 

Das Yang Mian-Training ist auf einem tiefen Verständnis über den menschlichen Körper aufgebaut und behandelt speziell die folgenden Bereiche:

  • Das Atmungssystem
  • Das Herz-Kreislauf-System
  • Muskeln und Faszien
  • Ausdauer und Erschöpfung
  • Synergetische Koordination für ein Maximum an Effizienz
  •  Das Lymphsystem

 

Die Yang Mian-Techniken:

  • können ohne Partner trainiert werden
  • erfordern kein Equipment
  • sind ohne Fitnessstudio oder Sporthalle trainierbar
  • erhöhen die Aufpralltoleranz des Körpers
  • verbessern die Schlagkraft
  • erhöhen das Wohlbefinden  

 

 

Bitte beachten Sie, dass das Yang Mian System nur Erwachsenen (16+) gelehrt wird.

 

 


Base Power

Die Base Power ist der zentrale Baustein innerhalb des Yang Mian Familien Systems. Auf dieser Grundlage erlernt der Praktizierende die natürliche Anwendung der „Inneren Energie“, die sowohl die Gesundheit als auch die kämpferischen Fähigkeiten enorm steigert („spezialisierte explosive innere Power“  ).   

 

 

Wirkung des Base Power Trainings auf den Schüler/die Schülerin:  

                                          

Die Base Power zu entwickeln dauert bei kontinuierlichem Training, je nach Praktizierendem, zwischen drei und zwölf Monaten. Auf dieser Basis lassen sich dann die vielfältigen Spezialisierungen erlernen, die das Familiensystem beinhaltet. Einmal entwickelt, bleibt die Base Power bis ins hohe Alter erhalten und wächst mit jedem Atemzug sogar noch weiter. Es wird empfohlen, mit dem Base-Power-Training erst dann zu beginnen, wenn der Körper ausgewachsen ist. Nach oben ist das Training bis ins hohe Alter möglich und ist sowohl für Männer als auch Frauen möglich.

   

 

 

Das Training fördert die Entwicklung der Kraft aus dem Inneren heraus. Die Base Power des Schülers wird in solch einem Maße ausgebildet, dass sein Körper bei den Übungen einen „Power-Sound“ (ähnlich dem tiefen, kräftigen Ton eines Bass- Lautsprechers) entstehen lässt. Dieser kann von beistehenden Personen gehört und gefühlt werden. Sobald diese Stufe des Trainings erreicht wurde, lernt der Schüler den sogenannten Reflex-Mind auszubilden, sodass er nun seine Base Power auf natürliche Art und Weise zum Einsatz bringen kann. Alle Ansprüche, die Yang Mian für sein Training geltend macht, sind wissenschaftlich nachweisbar und können vom Meister oder von anderen Ausbildern des Systems persönlich vorgeführt werden.

  

 

Das Training bewirkt Folgendes:

 

  • Verjüngungseffekt und extreme Leistungssteigerung durch Sauerstoff-Flutung der Zellen und verbesserte Blutzirkulation
  • Zugewinn an Selbstvertrauen
  • Kultivierung einer Stressresidenz
  • Enorme Verbesserung der Beweglichkeit, Kraft und Geschwindigkeit
  • Entwicklung eines Gefühls der inneren Ruhe und Balance 

 

Die Vorteile des Trainings im Überblick:

  • Echte, explosive, innere Power, die man hören sehen und fühlen kann
  • Jede erlernte Fähigkeit bleibt dauerhaft erhalten
  • Schnellst erlernbares inneres Kampfkunstsystem
  • Kann ohne Partner trainiert werden
  • Erfordert kein Equipment
  • Ist ohne Fitnessstudio oder Sporthalle trainierbar
  • Erhöht die Aufpralltoleranz des Körpers
  • Verbessert die Schlagkraft
  • Erhöht das Wohlbefinden

 

 

zurück zur Startseite


Steel Body

Die meisten Menschen denken bei natürlichen Waffen an Fäuste, Finger, Ellbogen, Füße, Handflächen und den Kopf – alles Körperteile, die dafür genutzt werden können, einen Gegner anzugreifen und zu verletzen. Tatsächlich kann der gesamte Körper - also auch Brust, Rücken, Schultern, Hüfte und andere Bereiche des Rumpfes sowie die Gliedmaßen - als Waffe eingesetzt werden. Im Folgenden wird eine Technik namens Steel Body erklärt, die den Körper als Schutzschild ausbildet, d. h. ihn gegen Schläge und Tritte resistent macht und auf verschiedenste Weise als Waffe einsetzbar macht. Kein Bereich des Körpers wird dabei als Kampfelement ausgeschlossen. Wenn die Steel-Body-Technik einmal ausgebildet wurde, bleibt sie ein Leben lang bestehen!

 

Steel Body kontrolliert den inneren Körperdruck und die Muskelreaktion, was sich schließlich im Unterbewusstsein manifestiert und jederzeit abgerufen werden kann, sobald es gebraucht wird. Bereits innerhalb weniger Monate kann ein hohes Niveau erreicht werden.

 

Die Technik leitet sich vom Yang Mian Gong Fu ab. Manche Bereiche des Yang Mian können auch unabhängig voneinander erlernt und auf andere Kampfkunst- und Sportarten angewandt werden. Das System ist eine passende Ergänzung zu anderen Kampfkunststilen und erhöht die Schnelligkeit und Effektivität bezüglich des Angriffs sowie der Verteidigung, ohne dass man seinem Stil untreu werden muss. 


Einige Kampfkunstbegeisterte haben mit Sicherheit schon mal beobachtet, dass Menschen harten Tritten und Faustschlägen standhalten, ohne sich dabei zu verletzen oder Schmerzen zu verspüren. Die Technik, die so etwas ermöglicht, wird in einigen Kung Fu-Stilen auch Iron Shirt genannt. Der Begriff Steel Body   wird innerhalb des Yang Mian-Systems verwendet, um ihn von der Iron Shirt-Technik abzugrenzen. Steel Body übernimmt zwei Funktionen. Zum einen gibt es die (Spring) Steel-Komponente, deren Eigenschaften und Besonderheiten von Iron Shirt nicht übertroffen werden können. Ein zu nennender Vorteil gegenüber der Iron Shirt-Technik ist die Flexibilität. Ein weiterer, dass harte Aufpralle abgefangen werden, ohne sich dabei zu verletzen, und gekontert werden. Bildlich gesprochen bleibt Stahl intakt, wo Eisen bricht. Es war kein Zufall, dass die frühen Bronzeschwerter nach der Erfindung des Eisens den Eisenschwertern weichen mussten. Ebenso, wie die Eisenschwerter später durch Schwerter aus Stahl ersetzt wurden.

 

Die alten Meister hatten sich eine evolutionäre Leistungssteigerung zum Ziel gesetzt, als sie die Steel-Body-Technik entwickelten. Es geht darüber hinaus, ein bloßes eisernes Körperschutzschild zu entwickeln, denn das Steel-Body-Konzept befindet sich auf einer viel höheren Stufe. Es ist eine Trainingsform, die den Körper resistent und belastbar gegen Aufpralle macht und den Körper selbst zur Waffe ausbildet. Die Steel-Body-Technik kann einen Gegner niederstrecken - ganz gleich womit Arme, Hände, Beine und Füße gerade beschäftigt sind. Die Technik kann ebenfalls dazu verwendet werden, einen Gegner eine Weile außer Gefecht zu setzen oder ihn davor zu warnen, die Situation weiter zu verschärfen.

 

Steel Body geht weiter, als den Gegner nur mit Hüfte oder Schultern aus dem Gleichgewicht zu bringen oder einfach nur den Ablauf seines Systems zu stören. Mit der Steel-Body-Technik können Angriffe gestartet werden, die der Gegner weder mit Armen noch mit Beinen abwehren kann. Auf diese Weise wird jeglicher Körperkontakt brandgefährlich, da die Steel-Body-Technik jedem Angreifer unbekannt sein wird.

 

Die Steel-Body-Technik kann nicht aus einem Lehrbuch oder einer sonstigen Beschreibung erlernt, sondern nur von einem kompetenten Ausbilder beigebracht werden, der die Technik selbst perfekt beherrscht. Trotzdem können die theoretischen Ansätze, die hinter dieser Technik stehen, erklärt werden, um eine allgemeine Einführung in das Thema zu geben. Es gibt außerdem die “Blut-Sauerstoff-Theorie”, die die Veränderungen des Körpers nach dem Steel-Body-Training beschreiben. Der menschliche Körper besteht zu ca. 80% aus Wasser und enthält zwischen 60 und 80 Billionen Zellen. Die Umgebung jeder dieser Zellen ist von flüssiger Natur. Stellen Sie sich nun vor, dass diese flüssige Umgebung der Zellen von einer kräftigen, flexiblen und elastischen Muskelmembran umschlossen wird. Des Weiteren wird innerlich Sauerstoff umschlossen – in etwa so, wie die Luft in einem Gummireifen. Die bewusste Kontrolle der Kombination dieser inneren Kräfte stellt die Basis der Steel-Body-Technik dar.


Das Yang Mian wird als eine Form des „fließenden Qi-Gong“ beschrieben. Zusätzlich zu der inneren Kraft, die vom Kämpfer ausgebildet und kontrolliert wird, kommt es zu einem Luftdruckaufbau im Körper und zu einem erhöhten Fließen des Qi. Während sich der Körper in einem Moment noch entspannt und weich anfühlt, kann er sich im nächsten Augenblick plötzlich in eine Art widerstandsfähiges Schutzschild verwandeln. Oder er „explodiert“ förmlich – wie der Airbag eines Autos - und durchströmt die Körperoberfläche mit hoher Kraft und Schnelligkeit.

 

Die Methoden der Muskelkontrolle, die bei Steel Body angewendet werden, müssen gewissenhaft geübt werden, nach einiger Zeit werden sie völlig instinktiv ausgeführt. Wenn diese Stufe des Trainings erreicht wurde, ist Steel Body nichts anderes mehr als ein automatischer, sekundenschneller Reflex, der jederzeit eingesetzt werden kann.

 

Die Fortschritte, die mit Steel Body gemacht werden, geschehen auf natürliche Weise. Der Unterricht beginnt mit dem Erlernen spezieller Methoden zur Muskelkontrolle. Einige Menschen lernen es auf instinktive Weise, die meisten müssen während des Trainings jedoch erst herausfinden, wie sie ihre Muskeln bewusst kontrollieren und steuern. Zunächst wird man keine große Veränderung feststellen, aber nach einer Weile wird eine Verbindung zwischen dem Geist und dem Körper aufgebaut und die Muskelkontrolle zu einem Kinderspiel. Den Körperdruck unter seine Kontrolle zu bringen ist also eine einfache Entwicklung und erfordert nur eine kompetente Anleitung, Übung und Kontinuität. Die Schüler werden sich während des Trainings mit Steel Body keine Verletzungen zuziehen. Jede Trainingsstufe folgt einem natürlichen Tempo, an das sich der Körper schnell anpassen wird.


In einer fortgeschrittenen Stufe des Trainings, wird Steel Body als Waffe angewendet. Es werden Muskel- und Körperdruckkontrolle kombiniert, sodass der Körper den inneren Druck in alle Richtungen verwenden kann. Der Steel-Body Hieb erfolgt bei Körperkontakt wie das aufblasen eines Airbags. Wenn diese Stufe des Trainings erreicht ist, sind die Schüler instinktiv imstande, ihre innere Kraft augenblicklich freizugeben, sobald sie mit einem Objekt in Kontakt kommen.
Der gesunde Menschenverstand sagt uns, dass die größte Herausforderung darin liegt, mit unserem Körper eine Backsteinmauer anzugreifen. Tatsächlich ist es aber eine größere Herausforderung, sich einem Gegner zu stellen, der ebenfalls eine Steel-Body- Ausbildung absolviert hat. Da eine Backsteinwand nicht kontert, werden Schüler einer fortgeschrittenen Trainingsstufe einander gegenüber gestellt, um die Trainingsintensität zu erhöhen. Die Energie wird augenblicklich in intensivierter Form auf die angreifende Person zurückgeleitet. Aus diesem Grund ist es einer Person mit Steel-Body-Ausbildung möglich, bei einem Kampf unverletzt zu bleiben. Die offensichtlichen Vorteile von Steel Body für Kontaktsportarten werden besonders auch Fans von EishockeyFußball, Handball, American Football usw. auffallen.

 

Das Steel-Body-Training unterliegt jedoch einer Altersbegrenzung. Wir empfehlen die Teilnahme, wenn Sie zwischen 18 und 50 Jahre alt sind. Minderjährige befinden sich noch in der Entwicklung und könnten auf die starken Aufpralle im Training empfindlich reagieren. Menschen, die über 50 Jahre alt sind, können den innerlichen Druck, der beim Training erzeugt wird, als zu heftig empfinden. Für Teilnehmer, die sich im Rahmen der genannten Altersgruppe befinden, besteht kein Risiko.

 

 

zurück zur Startseite




Calligraphy Elbows

Die Calligraphy Elbows können mit jedem anderen System innerhalb von Yang Mian einschließlich Steel Body, Calligraphy Grappling und Reflex Mind verbunden werden. Dieses System liefert ein außergewöhnliches Ergebnis für kleinere männliche und weibliche Praktizierende. Dies ist der scharfen und schweren Natur des Ellenbogen und der Basiskraft dahinter geschuldet. Die Verknüpfung dieser Ellbogen ist künstlerisch in der Natur und sieht aus wie Bildhauerei oder Malerei.

 Das Kalligraphie-Ellenbogen-System hat drei verschiedene Entwicklungsstufen:

 

  • Grundlegende Ellbogen: Jeder Ellbogenschlag, der aus dem Dantien mit einem Machtklang erzeugt wird. Es ist die Grundlage des Ellbogensystems, und der Fortschritt kann erst auftreten, wenn diese Stufe abgeschlossen ist.
  • Verknüpfte Ellbogen: Ellbogen, die in 3 bis 7 verknüpften Bewegungen zusammengefügt werden. Dieses Training schafft eine automatische Antwort in einer Angriffssituation mit kombinierten Ellenbogenschlägen. Die Minimumschlagzeit für drei Ellbogen beträgt eine Sekunde.
  • Drachen-Ellenbogen: Alle Ellenbogen miteinander verbunden, und zwar mit dreidimensionalen ununterbrochenen Bewegungen. Diese Ellbogen werden aus dem Dantian erzeugt und sind nur ein Schatten davon. Wegen des "wellenartigen" Drucks und der Geschwindigkeit, die von Dragon Elbow erzeugt wird, wird ein Angreifer von dem Angriff vollkommen überrascht. Jeder Treffer schneidet und zerschmettert förmlich ihren Körper.

 

 

zurück zur Startseite


Calligraphy Grappling

Calligraphy Grappling wurde durch folgende drei Philosophien entwickelt:

 

  • Ununterbrochene, dreidimensionale chinesische Kalligraphie (Fortsetzung, ununterbrochenes Schreiben).
  • Die Dynamik eines Aals im Wasser; Sie wickelt sich um irgendeine Verbindung im menschlichen Körper herum und bremste sie unbewusst mit explosivem Fa-Jing.
  • Empfindlichkeit oder "Ting-Jing"-Fühlen. Dies greift in das Reich der Vorahnung und ist die Art der Empfindlichkeit, die kein Sehvermögen erfordert.

 

Dieses System wird von Dantian Fa-Jing und Formen an die Bewegung oder Körperposition des Gegners angetrieben, mit der Fähigkeit, die Richtung automatisch zu ändern und anzupassen. Deshalb ist die Empfindlichkeit eine so notwendige Komponente des Calligraphy Grappling. Calligraphy Grappling beruht nicht auf körperlicher Kraft, sondern ist eine Kombination aus Dantian/Fa-Jing, zusammen mit Kraft. Diese Fa-Jing-Kraft macht Calligraphy Grappling so verheerend. Gelenke, Bänder und Sehnen werden gebrochen und hinterlassen bleibende, lebenslange Schäden. Weil dieses System auf dem Kernprinzip von Meister Yang basiert, verbindet es sich mit seinen anderen Bereichen von Calligraphy Elbow, Steel Body und Reflex-Mind.

 

 

zurück zur Startseite


Steel Hand & Forearm

Das Steel Hand & Forearm-Training entwickelt Hände, Finger, Handgelenke und Arme in einer Weise, die es Ihnen ermöglicht, vernichtende Schläge durchzuführen, ohne sich dabei zu verletzen. Zusätzlich werden die Schläge mit einer hohen Geschwindigkeit ausgeführt, wobei die Arme  entspannt bleiben. Dies lässt den Eindruck entstehen, die Arme bestünden aus elastischem Gummi.

 

Es gibt viele Kampfsportler, die Ziegel, Backsteine, Bretter und andere harte Gegenstände zerschlagen können. Yang-Mian-Schüler sind jedoch in der Lage, über die üblichen Grenzen dieser Art von Vorführungen hinauszugehen, denn es gibt nicht viele Menschen, die in der Lage sind, einen Flussstein mit den Fingerspitzen zweier völlig normal aussehender Finger zu zerbrechen.

 

Die Yang Mian-Technik unterscheidet sich von anderen Techniken hinsichtlich der Art, wie die Kraft ausgeführt wird. In Vorführungen werden die härtesten Gegenstände mit schnellen, peitschenhieb-ähnlichen Schlägen anstatt mit Durchschlags- oder Schiebekraft zerschlagen, wie es bei anderen Stilen üblich ist. Ein weiterer Unterschied liegt in dem Umstand, dass wenig Muskelkraft genutzt wird. Yang-Mian-Schläge werden, wie bereits erwähnt, mit entspannten Armen ausgeführt. In Aktion erscheinen die Arme so resilient wie Gummi und fast ebenso elastisch. Zwei Quellen innerer Kraft spielen dabei eine Rolle: die Federkraft und die Zentrifugalkraft. Meister Yang betont die Notwendigkeit der inneren Federkraft bei der Erzeugung und Übertragung der Kraft, die bei der Steel Hand gebraucht wird: “Stellen Sie sich vor, Sie ziehen an einer kräftigen Feder und lassen sie plötzlich los. Die Federkraft, die sie mit Ihrem Körper erzeugen, beschleunigt die Armbewegung auf eine sehr hohe Geschwindigkeit. Wenn Sie die Stärke der Zentrifugalkraft am Ende des Armes zur Steel Hand hinzufügen, dann erleben Sie beim Auftreffen der Hand auf das Objekt einen vervielfachenden Effekt."

 

Die Federkraft ist eine Befreiung der inneren Energie, die der Schüler/die Schülerin bald für sich entdecken wird. Dieses Potenzial steckt in jedem von uns, aber wir müssen lernen, wie wir es durch das Training kultivieren. Die Beziehung zwischen Federkraft und Zentrifugalkraft ist nicht in einfachen Worten zu erklären. Um die Geschwindigkeit und die Wirkung  der Steel-Hand-Technik zu verstehen, muss man sie mit eigenen Augen sehen. 

 

Steel Hand und Steel Forearm sind nur von Nutzen, wenn mit ihnen auch Schläge aus einer hohen Geschwindigkeit heraus und in allen Richtungen ausgeführt werden können. Da die Schläge so kräftig sind und die Richtung, aus der sie kommen können, so flexibel ist, kann der Gegner an jeder beliebigen Stelle seines Körpers getroffen werden. Das bedeutet, dass der gesamte Körper des Gegners eine einzige große Zielscheibe ist. Es sollten dabei jedoch unbedingt, die wichtigsten oder die am leichtesten verletzbaren Körperregionen getroffen werden. Der Gegner kann aber auch an anderen Stellen verletzt werden. Meister Yang sagte einmal: "Was du berührst, das beschädigst du", und so ist es auch.

 

Es gibt andere Kampfkunstarten, die den Einsatz von körperlicher Kraft auf ein Minimum reduzieren. Trotzdem werden sie alle auf Muskel- oder Strukturkraft als Mittel zurückgreifen, wenn es zu einer echten Selbstverteidigungssituation kommen sollte. Yang Mians entspannte Art der Ausführung hingegen wird auch während eines Kampfes beibehalten.

 

Die Treffsicherheit, Effektivität und Stärke einer entspannten Schlagausführung wird schnell unterschätzt. Dasselbe trifft auch auf die Steel-Hand-Technik zu, die kreisförmig und gebogen ausgeführt wird und auf diese Weise den Gegner trifft. Natürlich verwenden auch andere Kampfkunstarten kreisförmige Bewegungstechniken, im Yang Mian ist jedoch selbst ein "gerader" Faustschlag ein wenig kreisförmig oder gebogen. Mit Hilfe der Federkraft und der für Yang Mian typischen entspannten Technik, wird der Schlag vom Körper frei gegeben. Man stelle sich eine Stahlfaust vor, die in den Gegner oder einen Gegenstand hinein katapultiert wird.

 

Da das Yang-Mian-Trainingsprogramm hohe Ansprüche an sich erhebt, ist es durchaus berechtigt, sich zu fragen in welcher Weise es sich von Iron Palm („Eiserne Handfläche“) und Karate-Stilen unterscheidet. Wenn die Steel-Hand Technik einmal ausgebildet wurde, bleibt sie das ganze Leben lang bestehen. Das heißt, dass die Kraft beibehalten wird, obwohl das Training nicht mehr fortgesetzt wurde. Der Grund dafür ist, dass die Kraft mittels des Qi ausgebildet wurde. Für unser Training sind keine heilenden Öle oder anderweitige spezielle Mittel bzw. Medikamente notwendig. Das Training wird in einem graduellen und gleichförmigen Tempo durchgeführt, sodass keine Verletzungen oder Hornhaut an den Gliedmaßen entstehen. Gewebe, Knochen, Sehnen usw. werden so trainiert, dass sie ein extrem hohes Maß an Stärke, Flexibilität und Aufpralltoleranz ohne externe Hilfen erreichen. Die Stärkung und Weiterentwicklung findet auf einer inneren Grundlage statt und wird mittels gezielter Übungen erreicht. Die Zentrifugalkraft, die in diesen Übungen freigesetzt wird, flutet den Körper mit Sauerstoff, stärkt somit die Ausdauer und fördert die Gesundheit. Sie setzt außerdem alle Energiekanäle frei, stimuliert den Kreislauf und verbessert die Funktion des Lymph- und Immunsystems. Des Weiteren beschleunigt sie den Heilungsprozess bei eventuellen Verletzungen. Daran sieht man, dass die Kraft der Steel-Hand-Technik von innen heraus gebildet wird. Harte Formen des Handtrainings können diese Vorteile, die das Yang Mian System mit sich bringt, nicht für sich beanspruchen.

 

Das Erlernen der Yang Mian Steel-Hand-Methode erfolgt schneller als bei anderen Methoden wie z. B. der Iron Palm. Das Training erfordert viel Disziplin, und es soll nicht der Eindruck entstehen, das Training sei einfach. Für Menschen mit schwachem Geist ist es nicht zu empfehlen, sondern für diejenigen, die aus ihrem Kampfkunsttraining etwas Gehaltvolles gewinnen wollen. Disziplin wird zu Ihren Übungsaufgaben gehören und zum Training gehört auch, eine gewisse Anzahl an Stunden zu Hause darin zu investieren. Geben Sie sich Mühe, und Sie werden Ihr Ziel erreichen!

 

Obwohl beim Training die innere Kraft ausschlaggebend ist, ziehen wir es vor, Schüler erst ab dem vollendeten 18. Lebensjahr in der fortgeschrittenen Steel-Hand-Technik zu trainieren. Dies liegt daran, dass bei jüngeren Menschen die Hände noch nicht ausreichend entwickelt sind und somit die Verletzungsgefahr zu groß wäre. Es wird außerdem ein starker Charakter benötigt. Wir erwarten von allen unseren Schülern, mit den erworbenen Fähigkeiten verantwortungsvoll umzugehen!

 

Beim Yang Mian gibt es keine Geschlechterdiskriminierung - Frauen sind herzlich willkommen! Ihre Hände bleiben nach dem Training unverändert und fühlen sich weiterhin normal an. Des Weiteren gibt es für das Training bei Yang Mian keine Altersbeschränkung nach oben. 

 

Sie müssen einen anderen Kampfkunststil nicht aufhören zu trainieren, um die Yang Mian Steel-Hand-Technik zu erlernen. Die Steel-Hand-Technik kann in jeden beliebigen Kampfkunststil einbezogen werden, ohne Loyalität gegenüber Ihrem Stil, Verein oder Lehrer aufzugeben.

 

 

zurück zur Startseite



Weitere Bereiche im Yang Mian:


Christian Kunz ist zertifizierter Lehrer im Yang Mian System

Christian Kunz bildet sich bei Meister Yang in seinem System fortlaufend weiter, um sein Wissen noch mehr zu verfeinern und zu vertiefen.



Contact

Email:

info@flowing-principles.com

flowing.principles@gmail.com

Mobil:

+421 907 722 648 (Zuzana Mitošinková)

+49 1768 950 2981 (Christian Kunz)


Newsletter

Note: Please fill out the fields marked with an asterisk.






de
en
sk

Blog     Home

Facebook
YouTube
Instagram